Cognoscere ... der Weg, der keiner war.

Es ist das Jahr 1960. Die abenteuerliche Lebensreise eines jungen Mannes beginnt, welcher in eine magische Familie geboren wird und von Kindesbeinen an zum Zauberer und Magier ausgebildet wird. In der letzten Prüfung, die er bestehen muss, wird er für drei Tage in der Erde vergraben und muss sich mit dem Tod auseinandersetzen. Die erste Begegnung mit diesem trennt ihn vom familiären Weg der Heiler und Schamanen und eröffnet ihm die Welt immenser Wirklichkeitsbänder, die er langsam zu verstehen beginnt. Von da an wird der Tod zu seinem stetigen Verbündeten und lehrt ihn, wie er die Wirklichkeitsbänder wechseln kann. Eines Tages fasst er seinen ganzen Mut zusammen und verzichtet auf die Zukunft. Dabei verlieren Raum und Zeit an Bedeutung und er wird zum Reisenden.

Irgendwann erkennen wir, dass die an uns gestellten Aufgaben nicht die Hürden sind, und in einem kurzen Moment, einen Hauch des Atems, bevor unser Bewusstsein das Scheitern umarmt, bildet sich eine Kraft in uns, die uns über diese Aufgabe erhebt und dabei erkennen lässt … dass nur wir die Hürde waren.

 

Das Erwachen des Mannes auf Camster

(siehe auch Leseproben)

Ein Appell an alle Männer dieser Welt. Aber Vorsicht! Dieses Buch wird euch verändern. Es wird eine tiefe Wandlung bewirken, die euch so dermaßen erwachen lässt, dass ihr nie wieder einschläft.

Der Mann verliert sich in der Zeit. Seine Kraft geht langsam verloren, ohne dass er die Wandlung bewusst erkennt. Die Geschichte handelt von zwei vollkommen unterschiedlichen Charakteren des Mannes. Der eine, ein brutaler vulgärer Alkoholiker, welcher der häuslichen Gewalt nicht abgeneigt ist und der andere, ein Weichling und Frauenversteher, ein echter Pussy-Mann mit der Tendenz zur restlosen Selbstaufopferung. Beide erwachen, durch unerwartete Gewaltumstände hervorgerufen, in einem Wesen auf Camster.

Der Ort Camster ist ein unwirtlicher Ort, eine Art Geisteswelt, wo nur Wind und Kälte den Tag bestimmen und das Fehlen vom Weibervolk den Raum füllt. Es ist ein Ort der Herausforderung und Bewährung für „den Mann“, welcher sich in der alltäglichen Welt bereits viel zu weit von sich selbst entfernt hat. Es ist einer der letzten Rückzugsorte der männlichen Kraft, in welche nur Männer hingelangen können.

 

Auf den Flügeln meiner Leidenschaft

Mystischer Krimi, spielt im Jahre 2013. Eine Dolmetscherin in Slawistik wird in Wien entführt. Ihr Ehemann zerbricht fast daran und beginnt die Suche nach ihr. Was zunächst als ein kriminalistischer Entführungsfall aussieht, entpuppt sich für ihn immer mehr zu einem Abenteuer, welches die ganze Menschheit betrifft.

Schicksalstafeln der alten Götter Mesopotamiens führen den Helden auf die Spuren Konstantin des Großen von Wien über den Balkan bis hinauf in den hohen Norden Britanniens. Dabei stößt er auf die größte Lüge der Menschheit und muss sich Gefahren stellen, die seit Hunderten von Jahren über dieses Geheimnis wachen.